Erfolgreiches Wochenende für Judosparte

Am vergangenen Samstag richtete die Judosparte des TSV Glückauf Linden eine Kyu-Prüfung aus. Zu den Prüflingen aus den eigenen Reihen kamen Prüflinge aus ganz Schleswig-Holstein verteilt. Unter den wachsamen Augen der Prüfer Willi Heck, 5. Dan, und Janek Brütt, 2. Dan, zeigten die Schüler ihr gefordertes Prüfungsprogramm. Angefangen bei den unteren Gürtelfarben wurde die Fallschule, […]

2 x Bronze auf der Landesmeisterschaft

Die Judosparte des TSV Glückauf Linden war mit 4 Teilnehmern auf der Landesmeisterschaft U12 in Neumünster Einfeld vertreten.  Ole Thom und Mylene Lux hatten ein großes Teilnehmerfeld und kämpften im KO-System. Leider schafften sie es trotz gewonnener Kämpfe nicht unter die ersten vier. Sehr gut konnten sich die beiden Neulinge Julian Resow und Sydney Engel […]

3 neue Dangrade in Linden

  Am vergangenen Wochenende haben sich Felix Hanßen, Sören Queck und Janek Brütt der Prüfungskommission in Neumünster gestellt. Dort haben die drei Judoka des TSV Glückauf Linden ihre Prüfung zum Meistergrad, dem „Dan“ abgelegt. Hierfür musste neben Theoriewissen, Wurf-, Halte, – Würge- und Hebeltechniken  auch Kata demonstriert werden. Kata ist eine spezielle Form, in der […]

Judo Bezirkseinzelmeisterschaft U12

Am vergangenen Sonntag wurde von der Judo-Sparte des TSV Glückauf Linden die offizielle Bezirkseinzelmeisterschaft West der Altersklasse U12 ausgerichtet. Der Bezirk West, in dem Linden liegt, erstreckt sich um die gesamte A23, so dass Vereine von Henstedt-Ulzburg bis Neumünster Einfeld gekommen sind. 67 Judoka standen auf der Matte und haben um die Qualifikation zur Landeseinzelmeisterschaft […]

Neuer Trainer C im Judo

Die Judosparte des TSV Glückauf Linden freut sich mit ihrem Trainer Sören Queck zur bestandenen Trainer C-Lizenz! Neben Studium und Arbeit nimmt Sören zweimal wöchentlich ca. eine Stunde Anfahrtszeit auf sich, um die Erwachsenengruppe zu trainieren. Trotzdem hat er zusätzliche Zeit investiert und sich zum Trainer C ausbilden lassen. Hierfür musste Sören an sechs Wochenenden […]