Sonniger Fussballnachmittag, garniert mit guten Platzverhältnissen, in Epenwöhrden. Alles war angerichtet für einen tolles Fußballspiel. Nach den respektablen Ergebnissen der letzten beiden Spiele waren wir guter Hoffnung Punkte aus Epenwöhrden entführen zu können, doch wir hatten die Rechnung ohne den Schiedsrichter gemacht, welcher einen unterirdischen Tag erwischt hatte. Aber der Reihe nach.
Alles begann wie immer mit einem Gegentor bereits in der 3. Minute durch Jacobsen.
Der Ausglich viel nach sehenswerten Freistoss durch Kai.
Doch wieder Jacobsen brachte die Epfnwöhrdener in Front.
Es war ein tolles Fussballspiel welches den Zuschauern geboten wurde. Denn wieder einmal war der TSV zur stelle und erzielte per Hackentrick dich Henri das 2:2.
Dann überschlugen sich die Ereignisse. Erst Gelb-Rot gegen Ole, dann das unerwartete 3:2 durch den eingewechselten Papadopulus. Doch zehn tapfere Lindener gyben nicht auf und erkämpften durch Sönke das 3:3. Mit diesem Ergebnis wären beide Seiten eigentlich gut bedient gewesen. Doch der Schiedsrichter machte und einen Dtrich durch die Rechnung. Mit einem nichtberechtigten Elfmeter sorgte er für ein unverdientes 4:3. Zusätzlich zeigte er noch Klaus-Roland Gelb-Rot. Mit neun gegen elf erarbeiteten wir dennoch gute Chancen zum erneuten Ausgleich, doch der blieb verwehrt. Somit ergab sich eine unverdiente Niederlage unter der Mithilfe des Schiedsrichters.

SV Epenwöhrden-TSV Linden 4:3
Tore:
1:0 Jacobsen 3.
1:1 Friedel 24.
2:1 Jacobsen 30.
2:2 Nehlsen 51.
3:2 papadopulus 60.
3:3 Petersen 73.
4:3 Breiden 87. (Elfm.)
Besondere Ereignisse:
Stöcken / Kosmin : Gelb-rot

20120514-161827.jpg