Die Judosparte des TSV LInden traf sich zur langen Spielnacht im Pelotero in Wesselburen. Aufgeregt fragten die Kinder schon zu Beginn, wo sie denn ihre Betten aufbauen könnten. Erstmal wurde die gesamte Tobehalle gestürmt und jeder Winkel erkundet. Von Klettern über Hüpfen und Schaukeln bis zum Tischkicker und Airhockey war für jeden was dabei. Nach der ersten Toberunde gab es Pommes und Nuggets. So gestärkt ging es dann in die nächste Runde. Als Höhepunkt ist sicherlich das Wasserball-Laufen zu nennen. Sehr begehrt waren auch das Bungee-Trampolin und das Jump-Areal.

pelotero2016-9a

Auch die Begleitpersonen hatten ihren Spaß und jagten mit den Kindern durch das Kletterlabyrinth oder spielten Fußball. Gegen 1:00 Uhr hieß es „Betten bauen“  und bereits eine Stunde später schliefen alle. Nach einer kurzen Nacht wurde schon vor dem Frühstück wieder getobt. Und die Eltern konnten  müde, aber glückliche Kinder abholen. Alle waren sich einig, es war eine tolle Freizeit und sollte wiederholt werden.

pelotero2016-11a