Lindener Judoka können sich erfolgreich beim 16. Pinneberger Bärenturnier behaupten. Vier Starter der U11 konnten sich bei allen ihren Kämpfen gut in Szene setzen. Die schwierigste Hürde hatte dabei der neunjährige Fabian Dwenger. Er hatte in seiner Gewichtsklasse gleich 14 Mitstreiter. Er belegte mit drei gewonnenen und einem verlorenen Kampf einen beachtlichen dritten Platz. Denis Daudrih sein Trainingskamerad, schaffte es leider nicht sich gegen seine Gegner zu behaupten. Er verlor knapp seine beiden Kämpfe und schied somit vorzeitig aus dem Wettbewerb. Erfolgreicher zeigten sich dagegen die weiblichen Starterinnen. Allen wieder voran die achtjährige Marit Schallhorn. Sie besiegte ihre beiden Gegner vorzeitig und erhielt neben einer Goldmedaille auch noch eine gesponsertes Präsent. Gute Leistungen zeigte auch die achtjährige Julyne Schreiber. Sie schlitterte knapp im Finale vorbei. Sie gewann zwei und verlor einen Kampf. Sie wurde für ihre guten Leistungen mit der Silbermedaille belohnt.

v.l.n.r.: Julyne schreiber, Fabian Dwenger, Marit Schallhorn und Denis Daudrih