Die Judosparte des TSV Glückauf Linden ist mit fünf Teilnehmern beim Schwanen Cup in Neumünster Einfeld angetreten. Den Anfang machten die Starter der U12, hier konnte Joyce Guttmann sich nicht gegen die zum Teil deutlich schwereren Gegner durchsetzen und erreichte einen 5. Platz. In der Gruppe U9 waren die Jungs gefordert, Michel Bo Wenzel hatte gleich in seinem ersten Kampf einen starken Gegner. Nach der vollen Kampfzeit musste er sich geschlagen geben und erreichte am Ende den 2. Platz. Silber holte sich auch Jakob Böhm, während Christoph Schüler sich einen respektablen 3. Platz erkämpfte. Der erste Turniertag wurde von Meriam Drief aktiv auf der Matte unterstützt, sie war für den TSV Glückauf Linden als Kampfrichterin tätig.

Auf dem Foto fehlt Joyce Guttmann, Herzlichen Glückwunsch!

Am zweiten Wettkampftag stand Meriam Drief selbst als Kämpferin in der U18 auf der Matte, unterstützt von Janek Brütt als Coach. Meriam Drief zeigte Kampfgeist und wand sich aus einem Hebel heraus. Nach einem Waza-ari (halber Punkt) beendete Meriam den Kampf am Boden und holte sich so Bronze.

Coach Britta Eggers und Meriam Drief als Kampfrichterin

Am 28.9. 2019 richtet die Judosparte ihr eigenes Turnier, den Westcoast-Cup, aus. Beginn ist um 9:00 Uhr, Zuschauer sind herzlich willkommen.