Jahresbericht 2011

Es ist nicht genug zu wissen,

man muß es auch anwenden;

es ist nicht genug zu wollen,

man muß es auch tun.

Johann Wolfgang von Goethe

 Vorstandsbericht

Liebe Mitglieder, Vorstandsmitglieder, Ehrenmitglieder, Ehrenvorsitzende, Mitglieder der Lindener Gemeindevertretung, Freunde und Gönner unseres Vereins.

Der Turn- und Sportverein Glückauf  Linden hat ein erfolgreiches Jahr hinter sich und rückblickend können wir wieder auf viele Aktivitäten blicken. Im Vergleich zu anderen Vereinen brauchen wir uns nicht zu verstecken, sondern können zu Recht stolz sein auf die Leistungen in den Sportabteilungen und unser Tun für das Allgemeinwohl.

Wir nehmen unsere Aufgaben sehr wichtig und sind froh darüber, dass unsere Vorschläge nicht gegen verschlossene Türen prallen. Dafür bedanken wir uns bei den politischen Entscheidungsträgern unserer Gemeinde. Mit unserer Entscheidung, den Vorplatz zur Sporthalle und Kindergarten neu zu gestalten, begeben wir uns auf neues Terrain, aber trotzdem, und da bin ich mir sicher, tragen solche Aktionen zur Verbesserung  der Lebensqualität bei und werfen ein äußerst positives und verantwortungsvolles Licht auf unsere Sportgemeinschaft. Unsere Sportstätten sind, neben dem qualifizierten Übungsbetrieb, ein äußeres Zeichen und nicht zu unterschätzender Werbefaktor für unseren professionell aufgestellten Verein. Die Besucher sollen sich von Beginn an wohl fühlen und dies auch nach außen weitertragen.

Innerhalb unserer Kooperation stellen wir einen wichtigen Partner dar, der sich durch umfangreiche Maßnahmen von anderen hervorheben kann. Wir dürfen unser aber nicht ausruhen und müssen unsere Arbeit konsequent weiterführen, um diesen Vorsprung zu halten und zu vergrößern. Eine gute Absprache, vielfältige Ideen, ein hervorragendes Miteinander im erweiterten Vorstand und das nötige Gespür sind die Gründe für unseren Erfolg.

Die Ausrichtung und die Entwicklung unserer Vereine sind das Thema, was auf der Zukunftskonferenz der Sportvereine im Februar 2012 besprochen und bedacht werden sollen. Welchen Stand hat der Sport in der Gesellschaft und welchen gesetzlichen Anspruch auf Sport hat der Einzelne in der Zukunft? Wichtige Fragen die sicherlich auch nach der Konferenz noch zu klären sind.

Sieht man sich die Tendenzen des Sportes in den Dithmarscher Städten an, können wir froh sein, uns noch in so ruhigem Fahrwasser zu bewegen. Die Unruhen, die durch die Entscheidung über Hallennutzungsgebühren entstanden sind, geben Grund zur Sorge. Wenn Sport nur noch für diejenigen möglich ist, die es sich finanziell leisten können, entspricht dies sicherlich nicht mehr dem Sinn unserer Verfassung.

Bevor ich einen kurzen Rückblick auf das Jahr 2011 gebe, möchte ich allen Helfern für ihre Unterstützung herzlich danken, den Mitgliedern des Vorstands für ihre aktive und beispielhafte Zusammenarbeit, den Trainerinnen und Trainern, den Übungsleitern die das ganze Jahr über unermüdlich geplant, organisiert, trainiert und ja auch gekämpft haben; den Schiedsrichtern, allen Sponsoren und Freunden sowie auch der Presse.

Ein besonderer Dank geht an unsere Gemeindevertretung und an ihren Vorsitzenden, Bürgermeister Willi Köster, für die stets unkomplizierte Zusammenarbeit, für die offene Unterstützung unserer Anliegen, für die zur Verfügung gestellte und unentgeltliche Nutzung der Sportanlagen.

Bedanken möchte ich mich auch bei allen Mitgliedern des Fördervereins Fußball in Linden und seinem Vorsitzenden Ole Rehder.

Ein weiterer großer Dank geht an André Schoppe für den Aufbau und die Führung neuer und aktueller Internetseiten. Um die Seiten mit Leben füllen zu können, sind noch praktische Einweisungen für die betroffenen Spartenleiter im neuen Jahr vorgesehen.

Traditionell begann das Jahr für alle Mitglieder des TSV Linden wieder mit dem Winterfest am 15. Januar. Als Ehrengast konnte unser Bürgermeister Willi Köster begrüßt werden. Die Teilnahme war etwas geringer als in den Vorjahren ausgefallen.

Neben der Verleihung und Übergabe von 10 Sportabzeichen wurde ein Mitglied der Judosparte durch die Gemeinde geehrt. Jannek Hansen wurde für seine sportlichen Erfolge im Judowettkampf auf Bezirks- und Landesebene ausgezeichnet. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Elsbeth Schlichting mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Sportler des Jahres 2010 wurde Bonke Häger für seine nationalen Erfolge im jagdlichen Schießen.

Der Unterhaltungsteil wurde von der Kindertanzgruppe unter Leitung von Birte Ahrens und dem Vorstand mit einer besonderen Modenschau gestaltet.

Am  05. Februar haben sich mehr als 50 Vereinsmitglieder zur Hallenreinigung versammelt. In einer gemeinsamen und, durch die große Hilfe, kurzen Kraftanstrengung wurden die verschmutzten und strapazierten Sportgeräte gereinigt und die Halle auf Vordermann gebracht. Dieser uneigennützige Einsatz für die Gemeinschaft ist ein Beweis für ein gutes Für- und Miteinander in unserem Verein. Der Nachmittag wird allen Teilnehmern durch eine Kaffee-, Kakao- und Kuchenpause versüßt.

Am 17.02.2011 fand, unter großer Beteiligung, unsere jährliche Jugendversammlung statt. Unter anderem informierte die Jugendleiterin Ute Wellnitz die Anwesenden über stattgefundene und geplante Aktivitäten, Programme und Projekte der Jugendgemeinschaft. Ebenfalls stand die Wahl eines neuen Jugendsprechers auf dem Programm.  Jannek Hansen aus der Judosparte wurde von der Gemeinschaft gewählt.

Zur Jahreshauptversammlung wurde für den 25. Februar in den Lindenhof eingeladen. Die Beteiligung zu solch gesetzlich vorgeschriebenen Veranstaltungen ist leider dauerhaft gering, bestätigt aber hoffentlich die allgemein zufriedene Stimmung unter den Mitgliedern.

Zu den Ehrengästen zählten Bürgermeister Willi Köster und Ehrenmitglied Sigmar Schwabe.

Bei durchgeführten Wahlen wurden Andreas Schoppe als 1.Vorsitzender und Arite Schröder als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt und gewählt.

Als neue Kassenprüferin wurde Elke Senkowski für die nächsten zwei Jahre von der Versammlung vorgeschlagen und gewählt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Anita Kühnel mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet und Herbert Asmus als Spartenleiter offiziell verabschiedet.

Bei den sehr aktiven und emsigen Vorstandsmitgliedern bedankte sich Andreas Schoppe mit einem Glas Honig.

Als besonderen Tagesordnungspunkt hatten die anwesenden Mitglieder über eine Satzungsänderung zu entscheiden. Nach entsprechender Aufklärung der Versammlung wurden die vom Vorstand vorgeschlagenen Änderungen einstimmig beschlossen und angenommen.

An die Gemeinde Linden, vertreten durch Bgm. Köster, wurde der Antrag auf Sanierung/Erneuerung des Hallenvorplatzes gestellt. Eine finanzielle Beteiligung des Vereins zu 1/3 der Gesamtkosten wurde angekündigt. Weitere Gespräche wurden für das laufende Jahr beschlossen und durchgeführt. Die Ausführung des Projektes wurde letztendlich für das 2. Quart. 2012 beschlossen.

Als Vereinsvertreter habe ich an dem Workshop zur Erhaltung der Grundschule unter dem Dach der evangelischen Kirche am Sa. 26. Februar teilgenommen. Es wurden verschiedene Vorschläge zur Nutzung der leeren Schulräume abgegeben. Letztlich zeigte das Stimmungsbild der ca. 40 Anwesenden den Wunsch des Erhalts der Schule und  den Verbleib der Klassenräume im Gemeindeeigentum. Unser Vorschlag, einen Klassenraum mit Judomatten zu versehen, um ihn anschließend für den Sportbetrieb, den Kindergarten und den Konfirmanden zur Nutzung zur Verfügung zu stellen, wurde einhellig begrüßt. Im Jahresverlauf wurde das Projekt unter einfachsten Mitteln umgesetzt, die Nutzung zeigt besonders für den Sportbetrieb großes Interesse.

Als Zeichen der Verbundenheit haben wir für den TSV Glückauf Linden eine Mitgliedschaft zum Förderverein Schule in Linden abgeschlossen.

Das mittlerweile zum Anziehungspunkt gewachsene Faschingsfest fand am 05. März in der Lindenhalle statt. Mit 285 Teilnehmern haben wir einen neuen Besucherrekord erzielen können und die Entscheidung getroffen, im nächsten Jahr das Fest über die ganze Halle auszuweiten. Bei der Organisation und Durchführung des Festablaufes halfen wieder Dörte und Matthias Junge-Urbahns, Petra Petersen, Ute Wellnitz, Jan Petersen, Johannes Petersen, Dörte Kroll, Andreas Pickart, Alexandra Kanold, Sylvia Petersen, Garvin Dithmer, Meike und Peer Börger, Janina Frank und Fam. Schoppe.

Wir danken auf diesem Wege nochmals allen Spendern, die das Fest mit kleinen und großen  Preisen unterstützten, allen voran bei der Spk. Hennstedt-Wesselburen, Raiffeisenbank Hennstedt,  Fa. Spielzeug Lütje aus Heide, Sky Verbrauchermarkt, Praxis für Physiotherapie Schoppe, Malermeister Dirk und Dagmar Claußen und Ute Wellnitz mit ihrer Fa. Dit und Dat, sowie AOK, DAK, Thomas Dursun Kfz Reparatur u. Handel, Stefan Mulas vom Lindenhof, Heikes Blumenstube, Arne Winter KFZ Reparatur, Fa. Schallhorn, Fliesenlegermeister Heino Voß, Klebestube Linden,  De Frisör Kathrin Schmidt, Topkauf Eggers, Schmidt Bau GmbH, McDonalds Heide, Burger King Heide, Stadtbrückenapotheke Heide und Shell Tankstelle aus Hennstedt und nicht zu vergessen den vielen Helfern, die der Lindenhalle ein festliches Aussehen verliehen, für Kuchen sorgten und den Ausschank betrieben.

Der erweiterte Vorstand kam im Jahr 2011 zu 4 Sitzungen zusammen. Zum allgemeinen Informationsaustausch wurden die Einladungen mit dem Protokoll der letzten Sitzung an alle Spartenleiter schriftlich verteilt.

Die kooperierenden Vereine trafen sich mit ihren Vertretern zu 3 Gesprächsrunden im Hennstedter Sportlerheim.

Die Sportstättenausstattung wurde auch im vergangenen Jahr wieder deutlich ergänzt. So wurde von der Fußballsparte ein Ballfangzaun im hinteren Sportplatzbereich aufgestellt, in der Halle wurden neue Sportgeräteschränke, Lampen und Reinigungsgeräte installiert. Die Sportgeräte wurden nach einigen Verlusten mit Reebok-Steps, Schwungstäben, Pezzibällen und weiteren Kleinmaterialien ergänzt.

Am 02. April 2011 habe ich am Verbandstag des Kreissportverbandes in Eddelak unseren Verein vertreten.

Aus Anlass des 85. Geburtstages unseres Ehrenmitglieds Willi Claußen überbrachte ich ein Geschenk und die Grußworte unseres Vereins.

Am 20. August überbrachte Garvin Dithmer die Grüße des Vereins und ein Präsent zum 100-jährigen Jubiläum des TSV Delve.

Am Volkstrauertag wurde ein Kranz am Ehrenmal niedergelegt.

Auch im sportlichen Bereich konnten wieder schöne Leistungen erzielt werden.

Mit guten Leistungen auf Turnieren konnte sich die Judosparte  behaupten.

Leoni Zabel mit einem 1. Platz auf der Bezirksmeisterschaft der U 11 und einem 3. Platz auf der LEM  in Neumünster behaupten. Alina Dohnal und Fabian Dwenger holten sich den 3. Platz auf der BEM und nahmen an der LEM teil.

Bei der BEM der U 17 in Glückstadt  gewann Janek Seydlitz einen 1. Platz, Hannah Lübke und Jannek Hansen holten 3. Plätze.

Bei der darauffolgenden LEM  U 17 konnte Janek Seydlitz dann einen 2. Platz gewinnen.

Besonderer Höhepunkt der Sparte war der 8. Dithmarscher Judo-Cup. Insgesamt waren 17 Vereine aus Schleswig-Holstein mit 135 auswärtigen Sportlern zu Gast in der Lindenhalle.  Als Ehrengast und Überbringerin der Grußworte konnte, als stellvertretende Bürgermeisterin, Angelika Herrmann begrüßt werden.

Sieger des einzigen regionalen Turniers wurde unsere Judosparte.

Die vom LSV und Giroverband unterstützte Aktion „Schule und Verein“  wurde bis zur Sommerpause von Birgit Saager durchgeführt. Das Projekt Kita und Verein wurde mit den Kindergärten Linden und Süderheistedt durchgeführt.

Erstmalig wurde am 5. November von der Kindertanzgruppe eine „Turn- und Tanzshow“ vorbereitet und durchgeführt.  Mit Unterstützung der Leistungsturner vom SSV Hennstedt konnten die mehr als 100 Zuschauer zu Begeisterungsbeifällen gebracht werden. Die Leitung der Veranstaltung lag bei  Dörte Junge-Urbahns, Birgit Saager und Tanzlehrerin Birte Ahrens.

Seit September 2011 treffen sich 11 Paare unter Leitung von Tanzlehrerin Karla Hartenstein jeden Sonntag zum Tanzkreis. In dieser neuen Tanzgruppe werden  Standard- und Lateintänze eingeübt.

Die Fußballsparte konnte durch eine hohe Nachfrage eine Jugend -A- Mannschaft aufgestellt und zum Spielbetrieb gemeldet. Als Trainer dieser neuen Gruppe konnte Karl-Heinz Popp gewonnen werden.

Im Bereich der Fortbildung konnte mit Jannek Hansen ein interessierter Jugendlicher zum Trainer-Assistenten in Malente ausgebildet werden.

Die Kosten für Lehrgang und Fahrkosten werden hierbei vom Verein getragen. Interessierten Mitgliedern möchten wir diese Aus- und Fortbildung gern ans Herz legen. Die Qualität der eingesetzten Übungsleiter wird zur wesentlichen Grundlage des Bestehens einer Übungsgruppe gerechnet.

Die Zusammenarbeit mit der Amts-Volkshochschule brachte auch für unsere Aktivitäten Vorteile. Die Bewerbung unserer Sportangebote in der VHS-Broschüre bescherte unseren Kursen einige Teilnehmer. So konnte u.a. auch der angekündigte Kurs „Drums alive“ im Herbst durchgeführt werden.

Termine für das Jahr 2012

Allgemeine Termine:

Sa. 21. Januar Winterfest 19.00 Uhr Gaststätte Lindenhof
Sa. 04. Februar Zukunftskonferenz 09.00 Uhr Schule Hennstedt
Do.16. Februar Jugendvollversammlung 17.00 Uhr Jugendraum
Fr. 24. Februar Jahreshauptversammlung 20.00 Uhr Gaststätte Lindenhof
Sa. 18. Februar Kinderfasching 14.30 Uhr Lindenhalle
Sa. 17. März Hallenreinigung 14.00 Uhr Sporthalle
Sa. 24. März KSV-Verbandstag 15.00 Uhr Marne
Sa. 16. Juni 9.Dithmarscher Judo-Cup 08.00 Uhr Sporthalle
Sa. 18. August Kreissportfest 10.00 Uhr Heide

Sitzungen des erweiterten Vorstands:

Mo. 13. Februar 20.00 Uhr Gaststätte Lindenhof
Mo. 07. Mai 20.00 Uhr Gaststätte Lindenhof
Mo. 10. September 20.00 Uhr Gaststätte Lindenhof
Mo. 26. November 19.00 Uhr Gaststätte Lindenhof

Angekündigte Hallensperrungen:

So. 05.02.    09 Uhr     – ganztägig Regionalliga Floorball
Do. 01.03.   19 Uhr      – So. 04.03. Babybörse
Fr.   ??.03.   18 Uhr      – So. ??.03. Musikfest SZ
Mi. 04.07.   19 Uhr      – Mi. 11.07. Dorffest
Fr.  15.06.   19 Uhr      – So. 17.06. 9. Dithmarscher Judo-Cup
Do. 06.09.   19 Uhr      – Sa.  08.09. Babybörse

Ich wünsche allen Sportlern im Jahr 2011 viel Erfolg und das jeder sein selbst gestecktes Ziel erreichen kann.

In diesem Sinn mit sportlichem Gruß

gez. Andreas Schoppe

Bericht Jugendwart

„Jugendgemeinschaft TSV Glückauf Linden“

Jugendversammlung der „Jugendgemeinschaft“ des TSV Glückauf Linden“

Am 17.02.2011 fand, unter großer Beteiligung, unsere jährliche Jugendversammlung statt. Unter anderem informierte die Jugendleiterin Ute Wellnitz hierbei über Aktivitäten, Programme und Projekte der Jugendgemeinschaft, des vergangenen Jahres und über Vorhaben für das begonnene Jahr.  Ebenfalls stand die Wahl eines neuen Jugendsprechers auf dem Programm, bei der Jannek Hansen  gewählt wurde.

Faschingsfest

Dieser alljährliche und familienfreundliche  Event  war mit 285 Teilnehmern wie immer gut besucht und erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. Fantasievolle Kostüme, tolle Musik, leckere Kuchen, Süßigkeiten und die große Tombola ließen Kinder- und auch Erwachsenenherzen höher schlagen. Dabei wurde allen von „DJ Udo“ kräftig „eingeheizt“.

Hallenreinigung

Auch in diesem Jahr wurde die Sporthalle (inkl. Inventar) wieder einer gründlichen Reinigung unterzogen und die Sportgeräte auf Funktionalität und Sicherheit überprüft. Viele freiwillige Helfer (gut verpflegt mit Kaffee und Kuchen) fanden sich für diese Notwendigkeit ein, so dass in kürzester Zeit diese Arbeit ein Ende hatte.

Weitere Aktivitäten

Internes Hockeyturnier:

Viel Spaß….

…beim ersten internen Hockeyturnier der „Jugendgemeinschaft des TSV Glückauf Linden“  (in Zusammenarbeit mit der Judosparte), hatten die  teilnehmenden Kinder und Jugendlichen des Sportvereins in Linden. Jugendleiterin Ute Wellnitz, Jugendsprecher Jannek Hansen und Judotrainer Manuel Rosenow konnten 35 Kinder  des Vereins zu diesem Event begrüßen. Anschließend kämpften die verschiedenen Mannschaften aus den Sparten Judo, Tanz und Kinderturnen  gegeneinander um einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ergattern. So mancher Spieler stellte allerdings lachend fest,  dass das gegnerische Tor, als auch der Ball  zu klein waren und der Schläger wurde manchmal als  zu  unpraktisch  bezeichnet, als das man mit ihm  ein Tor erzielen könnte. Trotzdem gelang es des Öfteren „das Runde ins das Eckige zu befördern“.

Gleichzeitig ergab sich, für die teilnehmenden jungen Mitglieder, auch mal wieder die Gelegenheit Kinder und Jugendliche aus den anderen Sparten kennen zu lernen und somit das Gefühl der Gemeinschaft zu stärken.

Nach der Siegerehrung übergab die Jugendleiterin jedem Teilnehmer eine kleines Präsent und erwähnte lobenswert, dass Fairness und Toleranz bei dieser Begegnung im Vordergrund standen. Den Kindern und Jugendlichen als auch den Organisatoren hat dieses Turnier sehr viel Freude bereitet und deshalb ist, auf Wunsch der Teilnehmer, noch ein weiteres Turnier geplant, auf das sich schon alle sehr freuen!!!

Internes Kickerspaßturnier

Ebenfalls viel Spaß

……hatten wir beim „Kickerspaßturnier“ der Jugendgemeinschaft des TSV Linden. Nachdem großen Zulauf beim vergangenen „Hockeyspaßturnier“ wollten wir uns bei diesem Event einem größeren Ball zuwenden. Zweiunddreißig Kinder und Jugendliche unseres Sportvereines trafen  sich hierfür in der Lindener Sporthalle. Aus den verschiedenen Sparten hatten sich, nach Aufruf von Jugendleiterin Ute Wellnitz und Jugendsprecher Jannek Hansen, vier Mannschaften zusammen gefunden um ihr Können im Fußball unter Beweis zu stellen. Der Spaß und das Gefühl der Gemeinschaft standen dabei natürlich wie immer im Vordergrund. Die Mannschaften kämpften, angefeuert von den Zuschauern, hart aber auch fair gegeneinander, denn das „Runde“ sollte unbedingt im „Eckigen“ landen. Spieler, die im Tor standen, hatten es  manchmal wirklich  nicht leicht und auch die Feldspieler gaben ihr Bestes. Da alle Teams fast gleich stark waren, vielen die Torergebnisse der einzelnen Spiele nicht höher aus als in der Fußballbundesliga. Zum Schluss erzielte die Mannschaft „Googler“ das beste Ergebnis und landete auf Platz eins, gefolgt von den „Champions“, den „Judofußballern“ und den „Fantastischen Acht“.

An diesem Nachmittag trafen sich die verschiedenen Sparten aus den Jugendbereichen des Vereines   nicht nur um gegeneinander anzutreten, sondern lernten sich auch besser kennen, denn das Gefühl „Wir gehören zusammen“ hat im TSV Linden einen sehr hohen Stellenwert.

Jetzt freuen wir uns schon auf das nächste Turnier, bei dem wir sicherlich wieder jede Menge Spaß haben werden!!!

Lebender Adventskalender

Im diesem Jahr nahmen wir am „Lebenden Adventskalender“ in unserer Gemeinde teil  und gestalteten einen dieser Abend.

Teilnahme der Vereinsjugendleiterin

Die Vereinsjugendleiterin nahm in diesem Jahr an folgenden Versammlungen/Zusammenkünften teil:

-Vollversammlung Sportjugend Dithmarschen

-Zukunftskonferenz der kooperierenden Sportvereine aus Hollingstedt, Delve, Hennstedt, Schlichting und  Linden

-Öffentliche Sitzung Bauausschuss Gemeinde Linden (Neugestaltung Eingang Sporthalle/Innenhof Schule)

-Informationsveranstaltung “Unser Dorf hat(k)eine Zukunft (Eider-Treene-Sorge GmbH)

-Aktion „Linden grüßt Linden“, 50-jähriges Jubiläum

Initiative „Kein Kind ohne Sport“

Die Sportjugend im „Landessportverband Schleswig-Holstein“ startete am 15.03.10 eine Initiative gegen Kinderarmut, im „Europäischen Jahr zu Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung“. Zur gleichen Zeit startete die Vergabe von Bildungsgutscheinen  aus dem Bildungspaket der Bundesregierung. Um voraussehbare  (und mittlerweile bekannte) Anlaufschwierigkeiten zu umgehen, beschloss der Vorstand umgehend sozial benachteiligten Kindern den kostenlosen, und somit unkomplizierten,  Zutritt zum Verein zu gewähren.  Mittlerweile hat sich der „Kreissportverband Dithmarschen“ der Sache angenommen, so dass die Abrechnung der Bildungsgutscheine nicht nur für Eltern o. g. Kinder sondern auch für den Vorstand verhältnismäßig reibungslos ablaufen kann.

Somit wird ermöglicht, dass diese Kinder und Jugendlichen in ihrer Entwicklung nicht auf Sport, Bewegung und soziale Erfahrungen verzichten müssen.

Prävention und Bekämpfung von sexualisierter Gewalt und Missbrauch an Kinder und Jugendlichen im Sport

Der Sport übernimmt in seinen Vereinen und Verbänden in vielfacher Weise Verantwortung für die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Und wir sind uns dieser Verantwortung bewusst. Der Landessportverband Schleswig – Holstein hat sich zusammen mit der Sportjugend im Mai 2010 in einer „Gemeinsamen Erklärung zu Prävention und Schutz vor sexualisierter Gewalt und Missbrauch an Kindern und Jugendlichen im Sport“ dieser Aufgabe verpflichtet. Wir akzeptieren die  darin enthaltenen Leitlinien und erweiterten in diesem Jahr das Thema um eine umfassende Broschüre, die hilfreiche Informationen und Handlungsempfehlungen gibt, um sich diesem schwierigen Thema zu nähern. Sie stellt einen zusätzlichen Baustein zur Prävention im Sport dar, um somit aktiv den Schutz von Kindern und Jugendlichen  im Verein zu verbessern durch eine „Kultur des Hinsehens“ und durch Stärkung der Handlungssicherheit aller beteiligten im Umgang mit diesem Thema.

Sportjugendpreis

Im Jahre 2010 bewarben wir uns um den Sportjugendpreis sowohl auf Kreisebene als auch auf Landesebene. Ausgezeichnet werden vielfältige Programme, Aktivitäten und Projekte der Jugendabteilungen in Vereinen und Verbänden, also  herausragende Jugendarbeit.

Angespornt durch unsere Jugendleiterin erweiterte sich das ohnehin große Angebot  im Bewerbungsjahr um somit nicht nur die Chancen auf einen Preis, sondern auch um unsere Attraktivität für Kinder und Jugendliche zu erhöhen.

Anfang 2011 sollten diese Preise vergeben werden und die Spannung stieg ins Unermessliche. Wie es auch so oft im Sport ist: Wir hofften auf eine gute Platzierung. Die Nachrichten ließen nicht lange auf sich warten. Zuerst meldete sich der „Landessportverband Schleswig-Holstein“: Leider hatte es für das Siegertreppchen nicht gereicht. Die ersten drei Plätze wurde anderen zu teil. Da unsere Aktivitäten, Programme und Projekte so vielfältig und vor allen Dingen unsere Präsentation so außergewöhnlich war, hatte der LSV sich allerdings entschlossen, ausnahmsweise „in Anerkennung herausragender überfachlicher Jugendarbeit“ einen vierten Platz (an uns) zu vergeben. Der Preis bestand aus einem Zuschuss für unsere Jugendarbeit im Höhe von 200,-€ und einer Anerkennungsurkunde. Wenn man bedenkt, dass  über 2500 Vereine aus ganz Schleswig-Holstein die Chance hatten sich um diesen Preis zu bewerben, dann war unsere Platzierung spitzenmäßig!!!

Die nächste „Spitze“ folgte postum:

Auf der Vollversammlung der „Sportjugend Dithmarschen“ ging es u.a. um die Preisverleihung auf  Kreisebene. Höchsterfreut durfte unsere Jugendleiterin, den mit 150,-€ dotierten  ersten Platz entgegen nehmen. Wir hatten das Siegertreppchen erreicht, sogar die oberste Stufe!!!

Fazit für uns ist: mit diesen beiden Plätzen können wir uns mehr als sehen lassen und sie zeigen, dass Jugendarbeit in unseren Verein einen sehr großen Stellenwert hat.

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft!!!

Die Bewerbung um den Sportjugendpreis 2011  der „Sportjugend Dithmarschen“ läuft!

Aussichten /Vorhaben 2012

Im Jahre 2012 stehen uns, auf der Jugendversammlung, zwei Wahlen bevor:

Die anwesenden Mitglieder der Jugendversammlung wählen dann

1.Vereinsjugendsprecher

Aktives Wahlrecht haben hierbei alle, passives  Kinder ab 10 Jahren. Die Wahl erfolgt auf die Dauer eines Jahres.

2.Vereinsjugendleiter

Aktives Wahlrecht haben hierbei alle, passives alle Mitglieder  ab 16 Jahren. Die Wahl erfolgt auf die Dauer von 2 Jahren.

-Wir werden uns, angespornt durch die Erfolge im Jahre 2010, wieder um den „Sportjugendpreis“ (2012) bewerben, sowohl auf Landes-, als auch auf Kreisebene.

-weitere Aktivitäten, Programme und /oder Projekte im Jugendbereich

gez. Ute Wellnitz

Ansprechpartner:

Ute Wellnitz

Dorfstraße 29

25791 Linden

Tel.: 04836 / 1340

 

Badminton

Unsere Sparte, die im Jahre 1978 gegründet wurde, besteht aktuell aus ca. 10 aktiven Spielerinnen und Spielern.

Wir trainieren jeweils am Dienstag von 19:45 Uhr bis 22:00 Uhr in der Lindenhalle und würden uns über neue Spieler sehr freuen.

Entweder sie kommen zum Training oder aber melden sich beim Spartenleiter.

Neben der sportlichen Betätigung treffen wir uns jedes Jahr zum Grillfest in der Blockhütte Linden, nehmen an der Fahrrad-Rallye teil und spielen „Bingo“ anlässlich der Weihnachtsfeier.

Trainingszeiten:

Dienstags             19.45   bis   22.00 Uhr                           Sporthalle

Ansprechpartner:

Wolfgang Claußen

Tel: 0481 / 1414

Spartenleiter

Damengymnastik

Auch im Jahr 2011 hat sich in der Damengymnastikgruppe nichts wesentlich verändert. Wir machen weiterhin verschiedene Übungen für Bauch, Beine, Po, Steppaerobic, Muskeltraining, Yoga-  und Rückengymnastik mit Musikuntermalung.

Wir sind ca.8 – 10 Personen und es macht allen viel Spaß.

In den Sommerferien unternehmen wir  Fahrradtouren in  die nähere Umgebung. (Start: Mittwochs 19.30 Uhr).

Auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz, so grillen wir im Sommer und im Januar/Februar gehen wir gemeinsam Essen.

Neue Gymnastikdamen sind natürlich jederzeit willkommen.

Trainingszeiten:

Mittwochs

20.00 bis  21.00 Uhr

Sporthalle

Ansprechpartnerin:

Hanna Daus

Tel. 04836 / 14 35

Spartenleiterin

Seniorensportgruppe  „Fit bis ins Hohe Alter“

Seit April  2008 gibt es beim TSV Linden unsere Seniorensportgruppe. Wir sind eine sportlich jung gebliebene Damenrunde die sich jeden Donnerstag um 14.30 Uhr in der Lindenhalle trifft. In jeder Stunde sind wir zwischen 12 bis 15 Teilnehmer. Die  jüngsten Damen in unserer Runde sind Mitte 50 und ältesten 80 Jahre jung.

Alle haben Spaß und Freude an der Bewegung, jeder so, wie es die eigenen  körperlichen Kräfte zulassen. Einige der Teilnehmerinnen sind schon immer sportlich aktiv gewesen, aber andere sind erst jetzt im Alter  angefangen, die Beweglichkeit zu verbessern.

Das Ziel ist, auch mit zunehmendem Alter mobil zu bleiben um die Selbständigkeit zu erhalten. Wir trainieren unser Gleichgewichtssystem, das Gedächtnis  und natürlich auch die Muskulatur. Eine aufrechte Haltung gibt Selbstbewusstsein, nimmt die  Angst und schützt vor Stürzen. Mit gleichmäßigen  und sicheren Schritten lernen wir, Stürze zu vermeiden.

 „Beweglich bleiben heißt……… die Lebensqualität erhalten“

Übungszeiten:

Donnerstags              14.30 – 15.30   Uhr              Sporthalle

Ansprechpartnerin:

Angela Schoppe

Tel. 04836 / 1590

Spartenleiterin

Gesundheitssport

Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun?

Hier finden Sie die richtigen Ansprechpartner und Kurse  und das zu attraktiven Preisen!

Die Gesundheitssportgruppe konnte auch  im vergangenen Jahr mit ihren tollen  Angeboten eine große Gruppe interessierter Teilnehmer ansprechen. Für einen einheitlichen Preis können 10er Karten für die Teilnahme an allen Gesundheitssportgruppen in der Lindenhalle erworben werden.

Da einige Kurse bei den Krankenkassen eingetragen sind, ist eine Bezuschussung seitens der gesetzlichen Kassen grundsätzlich möglich.

Der Zuspruch zu den einzelnen Angeboten ist groß genug, um einen reibungslosen Sportbetrieb auch 2012 zu gewährleisten.

Wir bieten Ihnen fast täglich Übungsstunden in kleinen Gruppen unter qualifizierter Betreuung speziell ausgebildeter Übungsleiter und Therapeuten.

Montag

  • Fit in die Woche  09.30 – 10.30 Uhr

Starten Sie mit uns in die Woche und beginnen Sie den Tag mit ausgewogener Ruhe.

Mit einer Mischung aus funktioneller Gymnastik, Wirbelsäulengymnastik und Übungen aus dem Yoga erhalten wir die Kraft und  Beweglichkeit des Körpers.  Atemübungen bringen uns zur Ruhe. Sanfte Entspannung und Dehnungsübungen runden das Programm ab. Freude an der Bewegung sollte mitgebracht werden.

Kursleitung: Antje Löbkens, Sporttherapeutin

Montag

  • Body Dance  18.30 – 19.30 Uhr

Kursleitung: Wiebke Bruhn, Übungsleiterin C

Kursort:  kleine Turnhalle Hennstedt

  Mittwoch

  • Bodyforming  09.00 – 10.00 Uhr

Bodyforming ist ein auf Problemzonen abgestimmtes Training mit Fatburn- Stretching- und Muskelstraffungselementen. Egal, ob Sie anfangen oder schon Top-Fitness-Kandidatin sind, jeder findet hier auf unkomplizierte Weise die passenden Fitnesstableaus sowie perfekte Einzel- und Kombiprogramme.

Bodyforming ist ein Ganzkörper-Training zu motivierender Musik für Jedermann – zur intensiven Stärkung der Rumpfmuskulatur und zur Straffung vor allem von allen großen Muskelgruppen, wie Beine, Hüfte, Po, Bauch, Brust, Rücken und Arme. Lockerung, Dehnung und Entspannung runden das Programm ab – fühl das neue Körpergefühl und mehr Vitalität!

Kursleitung: Wiebke Bruhn, Übungsleiterin C

Mittwoch

  • Wirbelsäulengymnastik und Rückenschule 18.45 – 20.00 Uhr

Der Kurs Rückenschule/Wirbelsäulengymnastik richtet sich einerseits an Menschen mit gesundheitlichen Problemen und deren Wunsch, präventiv etwas für die Gesundheit zu tun und andererseits sollen all diejenigen angesprochen werden, die nach längerer sportlicher Pause wieder mit dem Training beginnen wollen.

Wir wollen die körperliche Belastungsfähigkeit stärken, die Fitness verbessern und einen Wohlfühleffekt erzeugen.

Ein Kurs gleichermaßen für Frauen und für Männer jeden Alters.

Bezuschussungsfähig nach §20 SVG. Die gesetzlichen Krankenkassen erstatten in der Regel 80 % der Kurskosten zurück.

 Kursleitung: Andreas Schoppe, Physiotherapeut und Rückenschullehrer

Mittwoch

  • Drums alive 20.15 – 21.00 Uhr

Drums Alive™ ist ein  neuer Trend im Groupfitness.  Das ganzheitliche Workout  verbindet  einfache  aber  dynamische Bewegungen mit dem pulsierenden Trommelrhythmus. Die ungewöhnliche Kombination ist begeisternd und baut Stress ab. Ein Workout für alle Altersklassen.

Kursleitung: Andreas Schoppe, Physiotherapeut

  Donnerstag

  • Pilates-Training

für „Fortgeschrittene “ 18.45 – 19.45Uhr
für „ Basic “ 20.00 – 21.00 Uhr

Die Pilates Methode ist ein System aus Dehn- und Kräftigungsübungen. Mit diesem Körpertraining werden die Muskeln gestärkt und geformt, die Haltung verbessert, Flexibilität und Gleichgewicht erhöht und Körper und Geist vereinigt.

Der Kurs „Pilates“ richtet sich  an Menschen jeden Alters mit dem Wunsch etwas für die Gesundheit zu tun. Durch einen strukturierten Stundenaufbau werden sie langsam an die Übungen herangeführt.

Bezuschussungsfähig nach §20 SVG. Einige gesetzliche Krankenkassen erstatten einen Teil der Kurskosten zurück.

Kursleitung: Andreas Schoppe, Physiotherapeut und Pilates-Trainer

Kursort:   Praxis für Physiotherapie Schoppe, Hauptstr. 3, Linden

Wegen begrenzter Kursplätze ist eine vorherige Anmeldung erforderlich!

Freitag

  • Pilates Workout 15.15 – 16.15 Uhr

Der Kurs ist für jeden zugänglich und wir möchten mit Übungen auf der Matte des leichten und mittleren Levels die Woche ausklingen lassen.

Die Pilates Methode ist ein System aus Dehn- und Kräftigungsübungen. Mit diesem Körpertraining werden die Muskeln gestärkt und geformt, die Haltung verbessert, Flexibilität und Gleichgewicht erhöht und Körper und Geist vereinigt.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs richtet sich an Frauen und Männer jeden Alters.

Kursleitung: Andreas Schoppe, Physiotherapeut und Pilates-Trainer

Die Teilnahme an allen Übungsstunden ist auch für Nichtmitglieder möglich, Vereinsmitglieder zahlen einen ermäßigten Beitrag.

Sie entscheiden wann und was Sie an Zeit für Ihre Gesundheit aufbringen können, bezahlen müssen Sie nur für die Kurse, die Sie besucht haben. (Kein Monatsbeitrag, keine Verpflichtung !! )

Durch die teilweise begrenzte Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung erwünscht, aber nicht erforderlich!

Veranstaltungsort ist bei den Kursen in der Regel die Sportstätte in Linden, Schulstraße.

Ansprechpartner:

Andreas Schoppe                   Tel. 04836 / 15 90                      (Spartenleiter)

Antje Löbkens                        Tel. 0481 / 2 12 06 71

Wiebke Bruhn                        Tel. 04836 / 2 07 43 41

Herrenfußball

Rückblick der Saison 2010/2011 C-Klasse

In der Saison 2010/2011 ist uns nun im dritten Anlauf geglückt was die letzten Saisons immer nur knapp verpasst worden ist. Nach vier Jahren Zugehörigkeit der „C-Klasse“ erreichten wir unser Ziel:  Aufstieg in die „B-Klasse“.

Eine geschlossene Mannschaftsleistung, die Mischung aus „alten Hasen“ und „jungen Hüpfern“ machte es möglich die Saison 2010/2011 als vierter der „C-Klasse“ abzuschließen und somit durch eine Neuausrichtung der Spielklassen (daher reichte auch der 4. Platz!!!) den Aufstieg perfekt zu machen.

Hierbei ließen wir namenhafte Mitkonkurrenten (unter anderem SV St. Michaelisdonn II, TSV Delve, etc.) und den SV Hochdonn (gespickt mit mehreren Verbandsligaspielern) hinter uns.

Spielverlauf der Saison 2011/ 2012 B-Klasse

Obwohl wir uns von einigen Spielern verabschieden mussten (u.a. Malte Baack, Hendrik Nehlsen), ist es uns gelungen den jungen Kader ansonsten beisammen zu halten und die „Alten“ zu motivieren weiter zu machen. Durch die Verpflichtung von Finn-Owe Rüther vom Heider SV konnten wir sogar den Abgang von Hendrik Nehlsen zu Holstein Pahlen kompensieren.

Nach anfänglichen Start- und Eingewöhnungsschwierigkeiten in der neuen Spielklasse, kam der Motor unseres TSV Linden jedoch immer besser in Fahrt.

Mit Abschluss der Hinserie belegen wir aktuell den 11. Platz in der „B-Klasse“, mit einem kleinen Polster vor den Abstiegsrängen.

Unser ausgegebenes Ziel die Klasse zu halten sind wir somit einen großen Schritt näher gekommen und vielleicht gelingt es uns noch ans Mittelfeld der Tabelle anzuklopfen.

In der Winterpause verzeichneten wir noch zwei Neuzugänge für die Herrenmannschaft: Michael Schuhgardt (TSV Dellstedt) und Gerret Weinert (FC Offenbüttel).

Neu gegründete A-Jugend des TSV Linden etabliert sich auf Kreisebene

„Aller Anfang ist schwer…“

dieses Sprichwort ließ uns aber nicht davon abhalten, das Projekt A-Jugend in Linden realisieren zu wollen.

Mit Hilfe von Mark Löbkens (Kapitän der A-Jugend) und Karl-Heinz Popp  (Trainer der A-Jugend) gelang es genügend Jugendliche für dieses Vorhaben zu motivieren. Hingegen dem eigentlichen Trend in Fußball-Dithmarschen haben sich nunmehr 18 bis 20 Jugendliche dem Jugendfußball in Linden angeschlossen, überwiegend kommen diese aus Linden und der näheren Umgebung.

Perspektiven/ Ziele/ Nennenswertes

Oberstes Ziel für uns ist natürlich der Klassenerhalt der beiden Mannschaften und den Kader zusammenzuhalten und zu erweitern. Mit Hilfe der A-Jugend soll das Fortbestehen der Herrenmannschaft als „Unterbau“ gesichert werden.

Durch die Belastung von zwei Mannschaften war es uns ein Anliegen die Platzverhältnisse zu verbessern. Zu diesem Zweck stellten wir einen Antrag an die Gemeindevertretung, welche Hilfe mittels der Fa. Gartenbau Schöpfer zugesichert hat.

Mittels Eigenleistung, einer Investition von 55 EUR und tatkräftiger Unterstützung von Peter Heinrich Löbkens  ist es uns gelungen einen Ball-Fang-Zaun am Ende des Platzes zu konstruieren.

Leider gelang es uns nicht mangels Zuspruch eine „Baby-Mannschaft“ (Kinder bis 7 Jahre) ins Leben zurufen…aber was noch nicht ist, kann ja noch werden!!!!

Trainingszeiten:

Dienstags                   19.00 –                                Sportplatz

Donnerstags               19.00 – 22.00 Uhr               Sportplatz

Ansprechpartner:

Ole Rehder                      Tel. 04836 / 99 57 70                     Obmann und Spartenleiter

Garvin Dithmer             Tel. 04836 / 99 65 286                    Trainer                        mobil  0151 14 99 58 71

Karl-Heinz Popp           Tel. 04836 / 82 64                             Trainer

Herrenturnen

Das Jahr 2011 begann für uns wieder nach dem Grünkohlessen. Wir trafen uns jeden Donnerstag um 19.30 Uhr zu unserer Übungszeit in der Turnhalle. Nach einigen Warmlaufrunden in der Halle spielten wir Prellball.

Ab Mai haben wir dann wieder Fahrradtouren in die Lindener und Heider Umgebung unternommen.

Durch das schlechte Wetter im September sind wir etwas später mit dem Üben und Abnehmen der Leistungen für das  Deutsche Olympische Sportabzeichen angefangen.

Durch die vielen Hallensperrungen sind wir dieses Jahr erst im November mit unserem Trainingsprogramm in die Turnhalle gegangen.

Trainingszeiten:

Donnerstags     19.30  bis 20.45 Uhr                  Sporthalle Linden

im Sommer        Sportplatz in Hennstedt  o. Heide

Ansprechpartner:

Norbert Senkowski         Tel. 04836 /  2 56             Spartenleiter

Judosparte

Jahresrückblick 2011

Erneut haben wir ein abwechslungsreiches und aktives und Judojahr erlebt.

Wir haben unser Tun sowohl im sportlichen, als auch im Freizeitbereich gerichtet  und haben tolle Momente erfahren.

Bevor wir nochmal ein paar Ereignisse des abgelaufenen Jahres Revue passieren lassen, möchte ich „Danke“ sagen.

Danke für das super Training, welches durch Manuel Rosenow,  Britta Eggers und Jannek Hansen gesichert ist.  Zusammen mit mir, als Trainer für die Jüngsten unserer Sparte, investieren sie ihre Zeit, um den Kindern und Jugendlichen ein ansprechendes und kostengünstiges  Judotraining zu bieten.

Danke für die ehrenamtlichen Leistungen unserer Funktionsträger, Katrin Sievers, Petra Krützmann und André Schoppe, sie investieren ihre Freizeit um die wichtige Hintergrundarbeit innerhalb der Sparte zu leisten. Großartige Unterstützung haben wir von Britta Eggers und Petra Petersen bei vielen Projekten erhalten.

Danke natürlich auch an die Eltern, die ihr Vertrauen in unsere Sportarbeit setzen und uns mit vielfältigen Hilfen und Spenden unterstützten.

Für die finanzielle Unterstützung geht unser Dank in erster Linie an den TSV Linden und an die Gemeinde Linden für ihre Unterstützung und der Bereitstellung der Sportstätten und die erneuten Grußworte und Unterstützung  beim Dithmarscher Judo-Cup.

In unserer Sparte trainieren zurzeit  8 Kinder in der ersten Gruppe, 30 in der zweiten, sowie 1 Erwachsene. 5 Kinder machen zurzeit ein Schnuppertraining. Wir haben die Mitgliederzahlen gegenüber dem Vorjahr leicht steigern können, jedoch stehen wir seit 2008 einem gewissen Abwärtstrend gegenüber. Wenn man diesen Zahlen einen katastrophalen Mitgliederverlauf im schleswig-holsteinischen Judoverband gegenüberstellt, können wir jedoch mit unserer Entwicklung noch zufrieden sein. Wir müssen auch in Zukunft die Arbeit in unserer Sparte nach außen bewerben, um diesem Verlauf entgegentreten zu können.

Leider macht sich der demographische Wandel deutlich im Sportbereich bemerkbar. Besonders die Gruppensportarten bekommen dies zu spüren, aber auch mitgliederschwache Fachsportgruppen, zu denen auch Judo zählt, werden darunter zu leiden haben. Wobei das Ost-West-Gefälle in Schleswig-Holstein besonders in Dithmarschen endet. Im Augenblick ist das Ausmaß dieses Wandels nicht absehbar, aber fest steht, wenn wir nicht offensiv dagegen vorgehen, wird es in der Zukunft schwer werden, die Judosparte zu erhalten.

Für den Fortbestand unserer Sparte sind insbesondere die sportlichen Leistungen auf Wettkämpfen die beste Werbung für ein qualifiziertes Training.

Die Anzahl der besuchten Wettkämpfe und unserer Wettkämpfer ist gleichbleibend gut.

Besonders erfreulich war die großartige Unterstützung aller Eltern bei der Durchführung unseres Turniers, dem Dithmarscher  Judo-Cup. Alle, die Zeit hatten, haben geholfen und das Turnier erneut zum Aushängeschild für unseren Sport gemacht.

Die Trainings- und Lernbereitschaft der Kinder hat sich wie im vergangenen Jahr dargestellt. Es konnten etliche Prüfungen erfolgreich abgenommen werden, was bei den hohen Prüfungsrichtlinien des DJB nur mit dem entsprechenden Fleiß der Kinder möglich war. Die Prüfungsbegleiter sind dafür sehr hilfreich und stellen eine sehr informative und dazu noch kostenfreie Lektüre dar.

Neben einigen Erfolgen auf Wettkämpfen stand die breitensportliche und gemeinschaftsfördernde Arbeit der Sparte im Vordergrund.

Im Jahresbeginn konnten wir uns mit Jannek Hansen für seine Ehrung durch die Gemeinde Linden während des Winterfestes freuen. Jannek bekam diese Auszeichnung für seine sportlichen Erfolge in 2010.

Schon am 05. Februar trafen wir uns zur Hallenreinigung und anschließender Judo-Safari in der Lindenhalle. Mit sehr viel Hilfe (ca. 50 Teilnehmer !) konnten u. a. alle Judomatten gesäubert werden.

Am 05. März trafen wir uns mit vielen Judoka zum Faschingsfest. Hier hatten wir wieder einen super Nachmittag mit reichlich Spielen, Tanz und Spaß.

Die diesjährige Judo-Freizeit stand unter dem Motto „Die Indianer kommen“ und wurde nach viel Vorbereitung am 28. Mai durchgeführt. Leider machte uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung, wir mussten unsere Schnitzel-Jagd durch Linden nach 2/3 Wegstrecke wegen Regens abbrechen. Deswegen verließ uns aber nicht der Spaß und so hatten wir einen tollen Tag, Abend und eine lange Nacht, die mit einem gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen endete.

Zum 8. Dithmarscher Judo-Cup wurde am 18. Juni eingeladen. Mit 17  Vereinen und insgesamt 135 startenden Wettkämpfern war die Teilnahme etwas geringer. Der Ablauf gelang uns, Dank der phantastischen Hilfe wieder vollkommen reibungslos. Unser Verein konnte in diesem Wettkampf einen tollen 1. Platz erzielen und wurde damit Sieger des Dithmarscher Judo-Cups 2011,  2. wurde der SC Tenri Bad Segeberg und auf dem 3. Platz kam FT Neumünster.

Nach der Sommerpause ging es am 11. 09.  mit den Vereinsmeisterschaften um die begehrten Titel.

Vereinsmeisterin bei den Jüngsten wurde Sandra Harslem, gefolgt von Henrik Harbeck und auf dem dritten Platz folgte Marit Schallhorn. Bei den Jungen wurde Jasper Hansen  Vereinsmeister, auf Platz zwei folgte Fabian Dwenger und auf den dritten Platz kam Jonas Thiessen-Börner. Vereinsmeisterin der Mädchen wurde  Julia PramschüferMiriam Zabel kam auf Platz zwei und Alina Dohnal auf dem dritten Platz. Wichtiger Bestandteil  dieser Veranstaltung waren die Danksagungen und Ehrungen für lang jährige Mitgliedschaft in der Sparte. So wurden Leoni und Miriam Zabel und Jasper Hansen jetzt für 5 Jahre aktive Mitgliedschaft  in der Sparte ausgezeichnet.

Zur Aktion „Judo macht stark“ haben wir  im Zeitraum vom 25.10. bis 29. 11.  in der Lindenhalle eingeladen. Um mehr über den Wettkampfsport zu erfahren und ihre Leistungsbereitschaft unter Beweis zu stellen, folgten insgesamt 6 Kinder diesem Aufruf.

Die Weihnachtsfeier wird  noch am 20. Dezember gefeiert.

Der Vorstand der Sparte lud im Mai und November zu Versammlungen ein.

Erfolgsbilanz der Lindener Judokas bei Turnieren:

 Turnierteilnahme an mehreren Wettkämpfen in Rendsburg (Neujahrsturnier) mit 11 TN, Obi-Cup in Glinde 2 TN, Pinneberg (Bärenturnier) mit 4 TN, HNT-Cup in Hamburg mit 2 Teilnehmern.

Auf offiziellen Meisterschaften konnte sich erfolgreich Leoni Zabel mit einem 1. Platz auf der Bezirksmeisterschaft der U 11 und einem 3. Platz auf der LEM  in Neumünster behaupten. Alina Dohnal und Fabian Dwenger holten sich den 3. Platz auf der BEM und nahmen an der LEM teil. Weitere Teilnehmer der BEM U 11 waren

Katrin Eggers, Gesa Petersen, Julia Harslem, Rasmus Thom und Fabian Dwenger.

Bei der BEM der U 17 in Glückstadt waren 5 TN am Start. Hier gewann Janek Seydlitz einen 1. Platz, Hannah Lübke und Jannek Hansen holten 3. Plätze.

Bei der darauffolgenden LEM  U 17 konnte Janek dann einen 2. Platz gewinnen.

In der Altersklasse U 14 konnte Lina Peters-Franssen mit einem schönen 3.Platz ihre Leistungsklasse unter Beweis stellen.

Insgesamt konnten auf Gürtelprüfungen  4 Judoka der Sparte den nächsthöheren Kyu-Grad erreichen.

Während der Osterferien besuchten 4 Judoka das Feriencamp in Malente.

Eine besondere Freude machte sich und uns Jannek Hansen mit der Teilnahme an der Trainer-Assistenten-Ausbildung. Gleichzeitig absolvierten alle Teilnehmer einen Kampfrichter-C Lizenz Lehrgang und dürfen jetzt als Jugendkampfrichter eingesetzt werden. Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung !

Aussichten für 2012

Neben der Teilnahme an regionalen Meisterschaften auf Bezirks- und Landesebene stehen natürlich auch wieder Turniere außerhalb Schleswig-Holsteins auf dem Programm. Hier möchten wir besonders unsere jüngsten Judoka  mit ihren Eltern motivieren an einigen der ausgeschriebenen Meisterschaften teilzunehmen.

Traditionell sind die Teilnahme an der Judosafari des Deutschen Judobundes und die Vereinsmeisterschaft.

Sportlicher Schwerpunkt bildet wieder die Durchführung des 9. Dithmarscher Judo-Cup am 16. Juni, eine Veranstaltung die die Hilfe aller Eltern und Judoka benötigt.

Auch auf der außersportlichen Bühne wollen wir wieder kräftig mitmischen. So ist eine Beteiligung auf dem Winterfest gewünscht.

Im Frühjahr soll möglichst wieder eine Spartenfreizeit durchgeführt werden.

Trainingszeiten:

Dienstags:

  • 16.30 Uhr  – 17.45 Uhr  Judo der Jüngsten
  • 17.45 Uhr – 19.30 Uhr

Donnerstags:

  • 17.00 Uhr – 19.00 Uhr

Ansprechpartner:

Andreas Schoppe                           04836/ 15 90                       Spartenleiter

Manuel Rosenow                            04838/ 13 52                       Trainer – B

E-Mail:  andreas.schoppe@judo-macht-stark.de

Kinderturnen ( 5 bis 10 jährige)

Kinder brauchen Bewegung, denn beim Laufen, Hüpfen, Klettern, Balancieren werden motorische Fähigkeiten wie Kraft, Geschicklichkeit, Beweglichkeit und Ausdauer entwickelt, Gleichgewicht und Reaktionsfähigkeit geschult. Im Spiel mit Anderen lernen Kinder Regeln und Fairplay zu akzeptieren, Toleranz und Rücksicht zu üben und auch mit Konflikten umzugehen. Richtig ausgelastet fällt dann auch das Stillsitzen in der Schule leichter und die Konzentration hält länger an.

Mit unseren wöchentlichen Übungsstunden geben wir Kindern die Gelegenheit einen Teil ihres natürlichen Bewegungsdranges auszuleben. Wir nennen uns zwar Turnsparte, sind aber eigentlich eine Spiel-und Spaßgruppe, denn die Freude an der Bewegung steht bei uns im Vordergrund. Jedes Kind  (im Alter von 5-ca.10 Jahren), egal ob Junge oder Mädchen, sportlich begabt oder unbegabt, kann bei uns mitmachen. Leistungsdruck? Fehlanzeige!!!

Im vergangenen Jahr wurden die einzelnen Übungsstunden wieder sehr abwechslungsreich, spannend und vor allen Dingen nach den Wünschen der Kinder ausgerichtet. Dabei spielt das klassische Turnen nur eine kleine Rolle, denn hauptsächlich bestanden unsere Zusammenkünfte aus Mannschafts- oder kooperativen Spielen, Geräteaufbauten (sogenannten „Bewegungslandschaften“) und Bewegungsübungen mit hauptsächlichem psychomotorischen Hintergrund.

Anfang des Jahres nahmen wir, wie immer, begeistert und fantasievoll verkleidet  am großen Faschingsfest des „TSV Glückauf Linden“ teil. Kurz vor den Osterferien stellten wir eine kleine Mannschaft zusammen meldeten uns zum internen Hockeyturnier der „Jugendgemeinschaft TSV Glückauf Linden“ an.

Wenn die Sommerferien nahen treffen wir uns jedes Jahr in der gemeindeeigenen „Blockhütte“ auf dem „Dörpsplatz“ um unser Sommerfest zu feiern. Auch hier kommt die Bewegung nicht zu kurz, denn wir nutzen den Bolzplatz, toben auf dem Spielplatz und freuen uns über die vorbereiteten Spiele.

Im Dezember, kurz vor den Ferien, freuen wir uns immer auf unsere Weihnachtsfeier im Jugendraum. Leckerer Kuchen, singen, tanzen, Spiele und das hoffnungsvolle Warten auf den Weihnachtsmann, der uns bis jetzt noch nie vergessen hat, füllen diese Feier.

Nennenswert ist auch unsere Gruppenstärke, denn in diesem Jahr hat sich die Zahl der teilnehmenden Kinder verdoppelt, d.h. wir sind mittlerweile 23 Personen.  Für uns bedeutet das noch mehr Spaß!!!

Unsere Spartenleiterin Ute Wellnitz besucht weiterhin verschiedene Fortbildungen. Im Jahre 2011 nahm sie an der Fortbildungsveranstaltung „Kinder in Bewegung“ der „Sportjugend im Landessportverband Schleswig-Holstein“ teil.  Hierbei handelte es sich um Spiele und Übungen für Kinder, die  die Fähigkeiten und Fertigkeiten Konzentration, Gewandtheit, Bewegungssicherheit und Genauigkeit trainieren. Von dem Besuch solcher Fortbildungen bringt Ute immer wieder neue Ideen für unsere Übungsstunden mit, die diese noch interessanter gestalten. Außerdem stand für sie auch ein weiterer Erste-Hilfe-Kurs auf dem Programm.

Es ist jederzeit möglich bei uns einzusteigen oder an so genannten „Schnupperstunden“ (kostenlos) teilzunehmen.

Unser Ziel ist es, mit viel Spaß an der Bewegung, den Kindern die Selbstverständlichkeit des Sports zu vermitteln, nachhaltiges Interesse daran aufzubauen und einen Beitrag zur Gesunderhaltung der Kinder zu leisten.

Kinder kommt zu uns!!!   Wir freuen uns auf Euch!!!

Trainingszeiten :

Donnerstags                           16.00 bis 17.00 Uhr                         Sporthalle

Ansprechpartnerin:

Ute Wellnitz                           Tel.:  04836 / 13 40                Übungsleiterin

 

Tanzen beim TSV Linden

Jeden Donnerstag von 17.00-18.00 Uhr und 18.00-19.00 Uhr treffen sich bis zu fünfunddreißig tanzbegeisterte Mädchen im Alter von 8-12 und 12-17 Jahren in Linden im Jugendraum. Die Tanzstunden sind immer sehr gut besucht.

Im ersten Kurs beginnen wir unsere Übungsstunde mit einem ausgewählten Spiel. Dies sind in der Regel Spiele zur Musik, bei denen sich die Kinder locker aufwärmen und gleichzeitig ihre Koordination  und Taktgefühl trainieren. Im Anschluss daran erfolgt das spezielle Aufwärmen mit unterschiedlichen Tanzschritten, Dehn- und Kraftübungen. Und danach wird natürlich getanzt.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder neue Choreografien mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aus den Elementen Hip Hop, Jazzdance und Moderndance einstudiert.

Der Spaß und die Freude an der Bewegung stehen natürlich im Vordergrund. So haben wir nicht nur viel Spaß beim Tanzen, sondern auch beim Hockey- und Kicker-Turnier, sowie bei der Weihnachtsfeier. Besonders fleißig und konzentriert üben die Mädchen beider Gruppen, wenn ein Auftritt ansteht. So konnten sich die Tänzerinnen beim Sportlerfest im Januar und beim Kinderfasching in Linden vor Publikum präsentieren.

Ein besonderer Höhepunkt im Jahr 2011 war die Tanz- und Turn Show im November in der Lindenhalle.

Zu diesem Anlass organisierten Birgit Saager, Dörte Junge-Urbahns und Birte Ahrens ein abwechslungsreiches Showprogramm.

Kinder und Jugendliche im Alter von 4 – 17 Jahren zeigten eine Stunde lang viele neue Tänze, die neu einstudiert wurden, sowie eine Turnshow auf dem Boden und am Barren. Die Mädchen vom TSV Linden und die Jungs vom SSV Hennstedt ernteten viel Applaus für ihre gelungenen Darbietungen.

Die Show war sehr gut besucht und das Publikum war begeistert.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Vielen herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben.

Wir freuen uns immer sehr auf neue Teilnehmer!

Trainingszeiten:

Donnerstags,       ab 8 Jahre                     17.00-18.00 Uhr

Donnerstags,       ab 12 Jahre                             18.00-19.00  Uhr

Ansprechpartnerin:

Dörte Junge-Urbahns             Tel: 04836 / 93 28         Spartenleiterin

Birte Ahrens                               Tel: 0481 / 1 47 50 97   Tanzlehrerin

 

Kindertanz

Jeden Freitag von 15.00 bis 16.00 Uhr trifft sich die Kindertanzgruppe des TSV Linden in der Turnhalle, um gemeinsam Tänze einzuüben und bei Bewegungseinheiten eine Menge Spaß zu haben.

Unsere Gruppe besteht nun schon ca. 1 ½ Jahre und wir haben einen festen Stamm von zwölf Kindern.

Dieses Jahr konnten die Kinder auf drei Veranstaltungen zeigen, was sie gelernt haben. Am 16. April traten sie im Rahmen des Frühlingsfestes bei „Heike´s Blumenstube“ auf und beim Maifest des Kindergartens Küselwind waren sie ebenfalls mit drei Tänzen vertreten. Bei der „Dance Show“ der Tanzsparte des TSV am 5. November waren wir auch mit drei Tänzen dabei.

Im Dezember wird es noch eine Weihnachtsfeier geben, sodass wir im Januar mit frischen Ideen ins neue Jahr starten können.

Auftritt „Heike´s Blumenstube“

Ansprechpartner:

Dörte Junge-Urbahns             Tel: 04836 / 93 28         Spartenleiterin

Andrea Lorenzen                    Tel: 04836 /

Trainingszeiten:

Freitag                                    15.00 bis 16.00 Uhr

Tanzkreis

Seit September 2011 haben sich 11 Tanzpaare zu einem gemeinsamen Tanzkurs für Standard- und Lateintänze gefunden.

Dank unserer Tanzlehrerin Karla Hartenstein erlernen wir sehr professionell das Tanzen.

Wir sind eine sehr fröhliche Truppe und haben viel Spaß an der Bewegung. Jeden Sonntag treffen wir uns im Jugendraum zum gemeinsamen „schwoofen“. Unsere koordinativen Fähigkeiten müssen wir schon sehr unter Beweis stellen, aber jeder Rückschritt treibt uns nur noch weiter an.

Extra für das Winterfest haben wir uns zu zusätzlichen Trainingseinheiten getroffen. Und so können wir unsere Fertigkeiten auch mit „Line Dance“ vorstellen.

Trainingszeiten:

Sonntags                                17.00 bis 18.30 Uhr               Jugendraum

Ansprechpartner:

Andreas Schoppe                            Tel: 04836 / 15 90

Karla Hartenstein                            Tel: 0481 / 6 83 83 58

Mutter und Kind – Turnen

Das Mutter und Kind – Turnen findet  immer mittwochs von 15.30 – 16.30 Uhr statt.

Ungefähr 10 Kinder im Alter von 0 bis 5 Jahren sind mit ihren Müttern oder auch Vätern dabei, wenn in der Sporthalle ein vielfältiges Spiel- und Turnprogramm aufgebaut ist.

Sehr erfreulich ist es, dass auch für die kleinen Krabbelkinder viele Spielmöglichkeiten vorhanden sind, z. B. ein Bällebad, einen Tunnel, Piratenschaukel u.a.

So haben die Kinder und die Eltern viel Freude an dem bunten Treiben.

Für die Größeren werden zudem unterschiedliche Sportgeräte aufgebaut, z.B. kann ein großer Kasten über eine Leiter und kleine Kästen erklommen werden, um dann auf der anderen Seite auf eine dicke, weiche Matte zu springen.

Oder Bänke werden zu Rutschen umfunktioniert, die Ringe an den Seilen dienen als Schaukeln, ein kleiner Kasten verwandelt sich mit einem Rollbrett zu einem Auto und mit Hilfe eines Trampolins kann man fast fliegen.

Mit den weichen Bällen, den Ringen, Pylonen und Stangen lassen sich außerdem vielfältige Spiele spielen.

Es gibt noch viel mehr zu entdecken.

Am Besten, interessierte Kinder und Eltern überzeugen sich selbst.

Trainingszeiten:

Mittwochs                              15.30 bis 16.30 Uhr                         Sporthalle

Ansprechpartnerin:

Anika Harbeck                       Tel:  04836/ 99 55 93                 Spartenleiterin

Völkerball

Viel gibt es in diesem Jahr nicht zu berichten. Leider konnten wir unser Ziel vom letzten Jahr ( mehr Trainingsbeteiligung ) nicht erreichen. Dies hoffen wir jetzt im Jahr 2012 zu verbessern. Leider müssen wir auch weiterhin auf länger erkrankte Mitspieler verzichten.

Ein Turnier konnten wir in diesem Jahr auch nicht ausrichten.

Zweimal wurde ein Turnier geplant, wir mussten dann allerdings beide absagen, da uns kein Platz zu Verfügung stand. Auch in den anderen Dörfern hat kein Turnier stattgefunden, hier mangelte es an Beteiligung.

Festzuhalten bleibt mir hier nur noch, dass es im Jahr 2012 nur noch besser werden kann. Wir arbeiten dran.

Elsbeth Schlichting

Trainingszeiten:

Montags                        19.30 – 21.00 Uhr

Ansprechpartnerin:

Elsbeth Schlichting       Tel. 04836/778

Meike Börger                   Tel. 04836/8392

Kooperation Kindergarten  & Verein

Dem Kindergarten Küselwind in Linden wurde das zweite Förderjahr der Kooperationsmaßnahme „Kita und Verein“ bewilligt.

Hinzugekommen ist der Kindergarten Villa Winzig in Süderheistedt, der nun das erste Förderjahr bewilligt bekam.

Die Zusammenarbeit ist in beiden Einrichtungen sehr gut, man freut sich über das zusätzliche Bewegungsangebot und auch über die Entlastung in der Gruppe, die dort dann auch besondere Fördermaßnahmen ermöglicht.

In Süderheistedt steht für das Sportangebot ein Bewegungsraum zur Verfügung und verschiedene Kleinmaterialien wie Bälle, Reifen, Säckchen u. ä.

So nutzen wir einen Tag in den Herbstferien als Sporttag in der Turnhalle in Linden, um dort auch andere Geräte nutzen zu können. Dieser Vormittag dauerte ca. drei Stunden und wurde begeistert von Kindern und Erziehern angenommen.

Ein weiterer Sporttag ist in den Weihnachtsferien geplant.

Ansprechpartner:

Birgit Saager                           Tel. 04836 / 9 95 89 89