Insgesamt 20 Judoka des TSV Linden stellten sich der Gürtelprüfung zum nächsthöheren Kyugrad. Zunächst wurden die angehenden Weiß-Gelb-Gurte geprüft. Gefordert waren neben der Fallschule zwei Grundhaltegriffe sowie erste Fuß- und Hüftwürfe. Die Kinder waren durch die ungewohnte Situation aufgeregt, zeigten aber souverän ihr Programm und konnten sich über einen neuen Gürtel freuen.

Eine Woche später stellten sich die Gelbgurte und ein Gelb-Orange-Gurt der Herausforderung. Die Anforderungen waren umfangreicher, vier Grundhaltegriffe mit Varianten, Befreiungen und verschiedene Würfe mussten gezeigt werden. Auch hier konnten alle Kinder überzeugen und erhielten die ersehnte Graduierung. Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen!

Vielen Dank an die Prüferin Helga Jurman vom NSC Neuenkirchen, die die Kinder sicher und verständnisvoll durch die Prüfung führte. Ein Dank gilt auch dem Trainerteam für die tolle und intensive Vorbereitung.